Konzentration und Schönheit mit der Wilden Möhre

Konzentration und Schönheit mit der Wilden Möhre

Die wilde Möhre war schon immer eine Frauenheilpflanze, von Frauen wurde sie als natürliches Verhütungsmittel verwendet. Dafür werden ihre Samen genommen. Früher waren die Möhrensamen „officinell“, was bedeutet dass sie für Apotheken gesammelt und dort weiter verarbeitet wurden. Seit der Antike ist die wilde Möhre eine wichtige Gemüsepflanze in Europa. Auch germanischen Völkern soll sie schon als Kulturpflanze bekannt gewesen sein. Heute ist sie in Vergessenheit geraten. Der regelmässige Verzehr von Mohrrüben kann die die Sehkraft in der Dunkelheit verbessern. Unsere heutige Möhre stammt von der Urform der Möhre ab. Im Mittelalter war sie ein Zeichen der Sexualität. Sie wurde in grossen Mengen gegessen, um den Beischlaf zu fördern. …

Gänseblümchen- Dipp mit der Hübschesten aus dem Garten

Gänseblümchen- Dipp mit der Hübschesten aus dem Garten

„Bellis“ kommt von bellus (=hübsch, niedlich), (per)ennis heißt ausdauernd oder das ganze Jahr über. Der deutsche Name entstand wohl daraus, dass es von den Gänsen als Leckerbissen verzehrt wird. Das Gänseblümchen blüht fast das gesamte Jahr über. Sie ist die Hübscheste in unseren Gärten. Die Blüten sind nur bei schönem Wetter geöffnet. Andere Namen sind Maßliebchen oder Tausendschönchen.

Kühlendes Körperöl mit leichten Sonnenschutz, um das Element Erde zu balancieren

Kühlendes Körperöl mit leichten Sonnenschutz, um das Element Erde zu balancieren

Vom 5. Juni bis 20. August wird diese Zeit im chinesischen Kalender von dem Element Erde dominiert. Erde ist horizontal und ausgleichend, für Chinesen ist es das Element der Mitte. Erde ist fruchtbar, wenn alle anderen Elemente auch in ihm enthalten sind. Ein ausgewogenes Erdelemenet in uns zeigt sich in einem gesunden Relitätssinn und dem…