Ahimsa – Gewaltslosigkeit

Green Yoga fußt auf den philosophischen Grundlagen des Yoga und bezieht sich auf den achtgliedrigen Pfad des Patanjali. Genau gesagt, auf den Yamas (Umgang mit der Umwelt) und Niyamas (Umgang mit dir sebst).

Das erste Yama ist Ahimsa und bedeutet Gewaltlosigkeit oder Nicht- Verletzen.

Das ist im Kontext mit Umweltbewusstsein griffig. Konkret bedeutet es, sich dessen bewusst zu sein, dass unser wir unsere Verhaltensweisen überdenken, z.B. in Bezug auf unser Essverhalten und weniger Fleisch oder vegetarischen Speisen dem Vorzug geben.

Auch der Umgang mit Pflanzen, diese als Lebewesen zu betrachten, der Umwelt mit Dankbarkeit und Achtsamkeit zu begegnen, spielt dabei eine Rolle.

Wenn du auch nur eine kleine Gewohnheit änderst, ist das für unsere Umwelt ein großer Schritt.

Ich beschäftige mich seit einigen Jahren mit Heilpflanzen , deren Verwendung als Heilpflanzen und in der Küche. Vielleicht möchtest du mehr darüber lernen und mehr Ahimsa im Alltag pflegen.
Green Yoga – wäre ein kleiner Schritt zu mehr Achtsamkeit und Bewusstheit.

Pflege Green Yoga im Pflanzenkurs 2023. Mehr dazu hier.